baukultur
baukultur
Besuchen Sie unsere neue Website: www.baukulturpolitik.at

Baukultur schafft Lebensqualität

Unser Ziel ist es, Architektur und Baukultur in Österreich wieder politisch zu verankern,  um eine engagierte Architekturpolitik zu  ermöglichen.

In der Politik muss Baukultur wieder als gesamtheitliches und ressortüber- greifendes Anliegen wahrgenommen  werden. Nur dadurch können soziale,  ökonomische, ökologische und  kulturelle Rahmenbedingungen  für eine lebenswerte Umwelt auch  für künftige Generationen gesichert werden.


Besuchen Sie unsere neue Website: www.baukulturpolitik.at

Initiative

wandelbares österreich

Gemeinsam Österreich vor der Verschandelung bewahren

join us on    Facebook

Veranstaltungsarchiv

 

* Zweiter österreichischer Baukulturreport - 28. September 2012 Präsentation durch das Vorarlberger Architektur Institut




Uhrzeit: 8:30 - 10:30 Uhr
Ort: Restaurant Mahl.Zeit, Am Garnmarkt 13, Götzis

Baukulturfrühstück
Präsentation Österreichischer Baukulturreport 2011...

Das VAI lädt gemeinsam mit der PRISMA Unternehmungsgruppe und der Marktgemeinde GÖTZIS EntscheidungsträgerInnen und PlanerInnen ein zur Präsentation und Diskussion des aktuellen Österreichischen Baukulturreports.

Im Österreichischen Nationalrat beschlossen und vom Bundeskanzleramt beauftragt widmet sich der zweite Report den drei Themenkreisen: ZUKUNFTSFÄHIG - BÜRGERNAH - KOMPETENT.

Das Kapitel BÜRGERNAH hat Architekturpolitik in Kommunen und Raumplanung zum Inhalt – im neu gestalteten Quartier Am Garnmarkt kommt dies in Impulsreferat und Diskussion zur Sprache.

Begrüßung
Marina Hämmerle, Direktorin vai

Präsentation Baukulturreport
Geli Salzmann, Co-Autorin Baukulturreport

Impulsreferat
Bau-Kulturnation Österreich? Sonderfall Vorarlberg?
Reinhard Seiß, Co-Autor Baukulturreport

Publikumsdiskussion mit AutorInnen und
Landestatthalter Karlheinz Rüdisser
Bernhard Ölz, Vorstand PRISMA Unternehmensgruppe
Markus Aberer, Stadtplanung Dornbirn (angefragt)


* Zweiter österreichischer Baukulturreport - 13. Juni 2012 Präsentation im Parlament





Der österreichische Nationalrat hat sich in seiner Sitzung am 13. Juni 2012 mit dem Baukulturreport 2011 beschäftigt.
Übereinstimmend wurde von den Abgeordneten die Wichtigkeit baukultúreller Fördermaßnahmen betont, konkrete Vorhaben wurden leider keine genannt.

*Präsentation des Österreichischen Baukulturreports 2011


Mittwoch, 21.03.2012, 19.00 Uhr

Mit:Marta Doehler-Behzadi, Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Stadtentwicklung, Berlin
Werner Huber, Abg. zum Vorarlberger Landtag und Bürgermeister von Götzis
Ulrike Böker, Bürgermeisterin Ottensheim
Andreas Tropper, Landesbaudirektor Steiermark
Bernhard Steger, Sprecher plattform baukultur
Jakob Dunkl, Sprecher plattform baukultur
Moderation: Angelika Fitz

Der Baukulturreport 2011 wurde von der plattform baukultur im Auftrag der Bundesregierung auf Basis einer Entschließung des Nationalrates erarbeitet.

Die Veranstaltung wurde gefördert vom Bundeskanzleramt Österreich


Alle Informationen, sowie den BKR zum Download, ersehen Sie auf der eigens eingerichteten Website:

www.baukulturreport.at
 

* Alles bleibt anders!
 

Anlässlich der Veranstaltung hatte das Publikum die Möglichkeit, Fragen auch schriftlich an die Vizebgm. Stadträtin für Stadtentwicklung, Verkehr, Klimaschutz und BürgerInnenbeteiligung, zu richten. Im Folgenden die zusammengefassten Fragen und Antworten.

Publikumsdiskussion mit der Wiener Planungsstadträtin Vbgm. Maria Vassilakou

Stadtplanungspolitik auf dem Prüfstand: Im Februar 2011 hat Maria Vassilakou mit ihren 10 Thesen für eine neue Stadt ihren programmatischen Anspruch formuliert. Ein Jahr danach soll eine erste Bilanz gezogen werden: Kann dieser Anspruch eingelöst werden? Was hat sich verändert in diesem ersten Jahr? Welche politischen Weichen sind bereits gestellt und was ist für die Zukunft noch zu erwarten? Maria Vassilakou ist eingeladen, diese und weitere Fragen zu beantworten und dem Publikum Rede und Antwort zu stehen.

Veranstaltungsort: Architekturzentrum Wien - Podium

Diskussion: Mittwoch, 29. Februar 2012, 19:00 Uhr


Eine Kooperation der plattform baukultur mit dem Az W...

*Impulsvorträge und Diskussion: Schule machen!


Der Vortrag im Rahmen des Schwerpunktthemas Solidarität - Wie entstehen demokratische Räume?

04.11.2011 | 19:00 in den Räume der IG-Architektur, Gumpendorfer Straße 63b in Kooperation mit der ÖGFA Österreichische Gesellschaft für Architektur.

Schule: Kampfschauplatz von Ideologien, Spiegelbild der Gesellschaft, räumlicher Zeuge von Disziplinierung. Oder neuartiger Raum, den manche Pädagogik gerne in ihr Projekt eingebunden sähe – Stichwort: “Raum als dritter Erzieher”.

Impulsvorträge und Diskussion


Franz Ryznar

Plattform "SchulUMbau", Architekt und Mediator

Karin Schwarz

Österreichisches Institut für Schul- und Sportstättenbau (ÖISS).

Nora Sternfeld

Kunstvermittlerin und Kuratorin, lehrt an der Akademie der Bildenden Künste Wien, Mitbegründerin von trafo.k, Wien.

Maria Winter

Institut für Schulentwicklung und Schulmanagement, Pädagogische Hochschule Steiermark.

Michael Zinner

Architekt in Linz, Universitätsassistent Kunstuniversität Linz.

Begrüßung:

Bernhard Steger, Plattform für Architekturpolitik und Baukultur.

Moderation:

Gabu Heindl, Architektin, Vorstand ÖGFA.

mehr dazu



*
Stadtplanung in der Schweiz

   Fach-Exkursion für österreichische PolitikerInnen und VerwaltungsmitarbeiterInnen
   Montag, 19. bis Mittwoch 21. September 2011
  
Die Plattform für Architekturpolitik und Baukultur wurde vom Bundeskanzleramt beauftragt, den 2. österreichischen Baukulturreport zu erstellen. Laut Ausschreibung soll darin u.a. der Bereich des kommunalen Bauens, also bei Planungen und Planungsprozessen, die hoheitlich bei den Kommunen angesiedelt sind (Raumplanung, Stadtentwicklung, Baubehörde), aber auch bei den Gemeinden als Bauherren, untersucht werden. Zu diesem Thema kann in der Schweiz eine außerordentlich hohe Planungskultur beobachtet werden. Im Rahmen einer Exkursion nach Zürich, Bern und Luzern wollen wir relevante Projekte vor Ort besichtigen und mit den verantwortlichen Personen in Kontakt kommen.

Detailprogramm und Anmeldung siehe pdf rechts oben.

Kontakt und Rückfragen an Bernhard Steger


*
Wo
hnbauoffensive ohne Qualitätskriterien?

   OTS Aussendung der Plattform für Architekturpolitik und Baukultur
   mehr dazu


* ¡Bleibt alles anders?

    Vortrag Maria Vassilakou Vizebürgermeisterin und Planungsstadträtin

    Termin: Mittwoch, 16. Februar 2011, 19:00 Uhr

    Veranstaltungsort: Architekturzentrum Wien – Podium

    anschließend Podiumsgespräch mit:

    Maria Vassilakou, Vizebürgermeisterin und Planungsstadträtin

    Lisa Rücker, Bürgermeister-Stellvertreterin Graz

    Andrea Maria Dusl, Autorin, Regisseurin und Zeichnerin

    Christoph Luchsinger, Institut für Städtebau, TU Wien

    Moderation: Christian Kühn und Bernhard Steger

    Eine Kooperation der Plattform für Architekturpolitik und Baukultur mit dem Az W.

     Video von der Veranstaltung...   


* Thermische Sanierung als baukultureller Auftrag

  SP/VP Klubenquete im Parlament zum Thema Zukunftsinvestitionen in Umwelt, Bauen und Wohnen

     Donnerstag, 03. Februar 2011, 10:00 Uhr

     Video von der Veranstaltung...
  
Zur Pressemeldung...

* Architekturpolitik in Wien
  
Podiumsdiskussion im Architekturzentrum Wien
    Mittwoch, 15. September 2010, 19:00
    
     Videos von der Veranstaltung...

  
Zur Pressemeldung...

* Frischer Wind für die Baukultur
   
   
Neue Sprecher der Plattform für Architekturpolitik und Baukultur
    mehr...


* Das Asylerstaufnahmezentrum Eberau ist auch ein baukultureller Skandal!
   
    OTS Aussendung der Plattform für Architekturpolitik und Baukultur

   
mehr dazu hier...
                  
 
* Regierungsprogramm 2008 
  
  
baukulturrelevante Auszüge
   hier...